Rassistischer Angriff auf Kunden und Mitarbeiter von Fahrradladen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

10.

April
2018
Dienstag

Am Dienstagabend wird ein Junge vor einem Fahrradladen im Leipziger Osten von einem vorbeifahrenden Mann rassistisch beleidigt und geschubst. Ein_e Mitarbeiter_in des Ladens greift ein und lenkt so die Aufmerksamkeit des Angreifers auf sich, welcher daraufhin auch jene*n Mitarbeiter_in bedroht. Der Mann ruft dabei: "Ihr scheiß Kanacken sollt euch alle aus Deutschland verpissen" sowie "Sieg Heil".

Die Angegriffenen bringen sich im Geschäft in Sicherheit. Der Angreifer versucht, in dieses einzudringen und tritt dabei eine Türscheibe ein. Es gelingt den Anwesenden, ihn aus dem Laden zu drängen. Der Angreifer verschwindet kurz, kommt einige Minuten später zurück und bedroht erneut die Mitarbeitenden. Nach einem kurzen Wortgefecht schlägt er einer Person ins Gesicht. Die Mitarbeitenden drängen ihn wieder zurück. Durch das Eintreffen der Polizei lässt der Angreifer vom Angriff auf den Laden ab.

Es wurde Anzeige gegen den Angreifer erstattet.

Quelle: