Rassistisches, gewaltverherrlichendes T-Shirt im Umfeld von Lok Leipzig verbreitet

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

31.

Mai
2021
Montag

Über verschiedene soziale Netzwerke wird ein T-Shirt verbreitet und zum Kauf angeboten, welches einen klaren Bezug zum Fußballclub Lokomotive Leipzig herstellt. Neben dem großen Lok-Logo prangen auf dem T-Shirt vorne die Slogans "Inselverbot. Wir kommen wieder" sowie "Troublemakers Mallorca". Auf der Rückseite ist der Spruch "Lok auf Malle nur Krawalle" zu lesen. Dazu sind vor dem Umriss der Insel Mallorca zwei Personen in gelb abgebildet, die eine weitere Person in schwarz angreifen.
Das T-Shirt bezieht sich positiv auf einen Angriff zweier Lok-Fans auf einen schwarzen Türsteher im Juni 2019. Der 44-jährige Türsteher ist trotz Notoperation linksseitig gelähmt und kann seiner Arbeit nicht mehr nachgehen. Bereits im Juli 2019 sammelten Neonazis Geld für die beiden inhaftierten Täter Robert F. und Johannes H.. Das Gericht verurteilte die beiden Täter im Mai 2021 zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren sowie einer Schmerzensgeldzahlung in Höhe von 150.000€. Diese hohe Geldsumme konnten die Täter offensichtlich ohne Mühe aufbringen. Es ist davon auszugehen, dass hier die neonazistischen Hooligan-Fans von Lok Leipzig tatkräftige finanzielle Unterstützung leisteten. Beim damaligen Ausflug nach Mallorca waren ca. 80 Lok-Fans dabei.

Quelle: