Rechte und verschwörungstheoretische Sticker in Großbardau

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

30.

Oktober
2019
Mittwoch

Im Grimmaer Ortsteil Großbardau werden an Laternen, Regenrinnen, Bushaltestellen, Zigarettenautomaten und Straßenschildern diverse rechte und verschörungstheoretische Sticker angebracht.
Mehrere der Sticker richten sich direkt gegen die Bundeskanzlerin Angela Merkel. So lautet ein Slogan: "Merkel schon länger an der Macht als Hitler. Und kein Stauffenberg in Sicht" und bezieht sich damit auf das gescheiterte Stauffenberg-Attentat gegen Hitler im Juli 1944. Mit dem historischen Bezug wird außerdem eine Gleichsetzung mit der nationalsozialistischen Diktatur vollzogen und damit Hitler und Merkel gleichgesetzt. Da Merkel in dieser Lesart auch eine Diktatorin sei, scheint es legitim diese zu ermorden.
Auf einem weiteren Sticker ist die bekannte Handhaltung von Merkel, die sogenannte "Raute", abgebildet. Dazu lässt sich in Fraktur "Weniger Lohn, Weniger Rente, Mehr Flüchtlinge. Heil Merkel" lesen. Auch hier findet sich wieder ein völlig unzutreffender historischer Bezug.
Weitere Sticker richten sich gegen die Grünen ("Deutschlandhasser, Kinderschänder, Linksfaschisten, Ökoterroristen") und Geflüchtete.
Die meisten Sticker stammen aus dem Repertoire von "Politaufklebern" des Hallenser Verschwörungstheoretikers Sven Liebig.