Schildau: Nazis beteiligen sich an Kampfsportveranstaltung

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

2.

März
2013
Samstag

Im Volkshaus Schildau fand am Wochenende eine Wettkampfveranstaltung der Freefight-Szene unter Beteiligung von Neonazis als aktiv Kämpfende sowie logistische Unterstützer/innen statt. Auch unter den Zuschauer_innen befanden sich Neonazis. An der Veranstaltung mit dem Titel "Sachsen kämpft 2.0" haben zwischen 500 und 650 Personen teilgenommen. Staatliche Stellen warnen angesichts dieses Ereignisses vor einer "Unterwanderung" der Freefight-Szene durch organisierte Neonazis.